Kirche des Monats


01.06.2017 | Von Moppen und Sparschweinen
KiBa-Kirche des Monats Juni 2017 in Friedrichstadt
Im schleswig-holsteinischen Friedrichstadt liefern sich fünf Schweine ein Rennen. Seit dem 24. März sind sie unterwegs, und im Ziel einlaufen werden sie erst am 3. Juni kommenden Jahres. Man ahnt: Das Rennen ist kein gewöhnliches, die Schweine sind es auch nicht.

02.05.2017 | "Die Gemeinde braucht ihre Kirche!"
"KiBa-Kirche des Monats Mai 2017" in Stressenhausen
Die Stressenhausener Chorturmkirche thront wie eine Burg auf der höchsten Stelle des Ortes und ist von überall her weithin sichtbar. 1529 wurde die Ortschaft eine Pfarrei. Der Kirchturm der Dorfkirche St. Bartholomäus stammt noch aus dieser Zeit.

31.03.2017 | "Am Ende profitiert die gesamte Region"
Instandsetzung der "Kirche des Monats April 2017" in Lausa
Die Dorfkirche im sächsischen Lausa ist wie ein unvollständig geschliffener Diamant: Ohne Zweifel schön anzusehen und vielversprechend in seinen Möglichkeiten, gibt es in dem kleinen Kirchlein einiges zu tun. Bärbel Scaruppe gehört zu denjenigen, die sich über jeden neuen Schliff im Erscheinungsbild der Kirche freuen, dabei aber das große Ganze nicht aus dem Blick verlieren.

01.03.2017 | Viele Herzen für die Marktkirche in Neuwied
KiBa-Kirche des Monats März 2017
Die zwischen 1881 und 1884 erbaute Marktkirche bietet Sitzplätze für 900 Besucher und ist damit die größte Kirche im Kirchenkreis. Besuchern steht das Gebäude jeden Tag offen, neben wöchentlichen Gottesdiensten wird es seiner Größe wegen auch für Veranstaltungen der Landeskirche und der kommunalen Gemeinde genutzt.

01.02.2017 | Symbiose zwischen Tradition und Moderne
"Kirche des Monats Februar 2017" in Groß Kiesow
Nicht groß oder imposant ist sie zu nennen, trotzdem beeindruckt die St.-Laurentius-Kirche viele Besucher. Die "Kirche des Monats Februar 2017" steht in dem vorpommerschen Örtchen Groß Kiesow, das - seinem Namen zum Trotz -, ebenfalls alles andere als groß ist.

03.01.2017 | "Die Sanierung ist ein Gemeinschaftsprojekt"
Kirche des Monats Januar 2017 in Wollenberg
Die Wollenberger Kirche wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet; im 18. und 19. Jahrhundert erfuhr sie umfassende Erneuerungen. Die Ausstattung im Inneren ist einheitlich. Der hölzerne Altaraufsatz trägt eine Inschrift, die seine Entstehung auf das Jahr 1608 datiert, zeitgleich ist die an der Nordwand befindliche Kanzel entstanden.

Online Spenden
Ich möchte spenden!
Preis der Stiftung KiBa

Der Preis würdigt fundierte Modelle, die Stadt- und Dorfkirchen ihren Besuchern überzeugend und zeitgemäß erschließen.

Online Antragsverfahren
Online Antragsverfahren

Förderanträge an die Stiftung für Bauvorhaben, die im Jahr 2018 verwirklicht werden sollen, können bis Juni 2017 gestellt werden.

Die Projekte

EKD-Logo
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2017 Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland Herrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover, Tel: 0 511 - 27 96 333 | Fax: 05 11 - 27 96 334
Publikationsdatum dieser Seite: 2017-06-22