Weihnachtsgrüße: Post mit der Stiftung KiBa

Manchmal steht die Weihnachtsbotschaft gar nicht im Evangelium und es geht auch nicht um die beschwerliche Reise von Maria und Joseph ins ferne Bethlehem, damals, als der Statthalter von Syrien noch Cyrenius hieß.

Statt dessen steht sie in einem Brief oder auf einer Postkarte und ist ganz persönlich adressiert. Von Mensch zu Mensch sozusagen. Da schreiben die Großeltern oder die Enkelkinder, es melden sich Freunde aus anderen Städten oder Bekannte, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Auch im Zeitalter der E-Mail und des Smartphones hat das geschriebene Wort seinen Wert. Manchmal ist es vielleicht schwer zu entziffern, weil nun mal nicht jeder eine wunderschöne Handschrift haben kann – und manchmal handelt es sich um Zeichnungen oder Bilder anstelle von Wörtern. Aber: es sind Grüße und Botschaften an Menschen, die uns wichtig sind und denen wir mit unserer Post eine Freue machen wollen.

Verschicken Sie Ihre Weihnachtspost doch mit den Briefmarken der Stiftung KiBa und tun Sie damit nicht nur Ihren Lieben etwas Gutes, sondern fördern Sie gleichzeitig die Bewahrung von Kirchen! Auf unserem Marken mit dem aktuellen Wert von 70 Cent ist der Greifswalder Dom zu sehen – das markante Gotteshaus war 2013 die „KiBa-Kirche des Jahres“. Ein Set mit zehn Marken bekommen Sie für 10 Euro zzgl. Versandkosten.

Übrigens: Briefmarken gibt’s auch von unserer Stiftung Orgelklang – mit der Schwalbennestorgel in der St. Marienkirche zu Lemgo.