Dorfkirche Wismar (Brandenburg)
Dorfkirche Wismar (Brandenburg)

Dorfkirche Wismar (Uckermark)

Kirche des Monats Juli 2020

Wismar 14 | 17337 Uckerland OT Wismar | Brandenburg

Die Feldsteinkirche stammt aus der 2. Hälfte des 13. Jh. Bei einer Instandsetzung 1825 wurde der barocke Turm mit Fachwerkaufsatz und quadratischer Laterne errichtet. Er hat eine stattlichen Höhe von 35 Meter. Zur Ausstattung des schlichen Inneren zählen ein barocker Kanzelaltar von 1741 aus der abgerissenen Kirche Schwarzensee, die Kaltschmidt-Orgel von 1850 im klassizistischen Stil und ein Taufengel aus dem 18. Jh.

Die Kirche ist die nördlichste im Land Brandenburg, Wismar ist nahezu vollständig von Mecklenburg-Vorpommern umschlossen.

auf der Landkarte anzeigen

Fotoimpressionen

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark) 

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark) 

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark) 

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark) 

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark) 

Dorfkirche%20Wismar%20%28Uckermark%29

Dorfkirche Wismar (Uckermark)