Preis der Stiftung KiBa 2018

Kirchen in Szene setzen

58 Anwärterprojekte aus ganz Deutschland - drei Gewinner stehen nun beim "Preis der Stiftung KiBa" fest: ausgezeichnet werden der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte für die Maßnahmen an der Kapelle des Dorotheenstädtischen Friedhofs I, die Pilgerkirchen im Lassaner Winkel (Mecklenburg-Vorpommern) sowie das Projekt „raumschiff.ruhr“ in der Essener Marktkirche.

Mit der Überschrift "Kirchen in Szene setzen" will die Stiftung KiBa überzeugende Beispiel würdigen, mit denen Kirchengemeinden die weite geistliche Kraft von Kirchenräumen einladend und qualitätsvoll deutlich machen. Der Preis ist mit zweckgebundenen Förderbeträgen an den Gebäuden der ausgezeichneten Gemeinden dotiert; 25.000 Euro für den ersten Platz sowie 15.000 bzw. 10.000 Euro für die Plätze zwei und drei.

Kapelle%20des%20Dorotheenst%C3%A4dtischen%20Friedhofs%20I%20mit%20Lichtinstallation%20des%20K%C3%BCnstlers%20James%20Turrelll

Kapelle des Dorotheenstädtischen Friedhofs I mit Lichtinstallation des Künstlers James Turrelll Florian Holzherr_Pressebilder_evfbs

Kapelle%20des%20Dorotheenst%C3%A4dtischen%20Friedhofs%20I%3A%20%E2%80%9EEbenso%20entschieden%20wie%20sensibel%20umgebaut%E2%80%9C

Kapelle des Dorotheenstädtischen Friedhofs I: „Ebenso entschieden wie sensibel umgebaut“ (C) Florian Holzherr_Pressebilder_evfbs

Dorfkirche%20Bauer%20%28Lassaner%20Winkel%29%3A%20eingebettet%20in%20den%20wiederbelebten%20Jakobsweg

Dorfkirche Bauer (Lassaner Winkel): eingebettet in den wiederbelebten Jakobsweg 

Europ%C3%A4ische%20Weite%20des%20Christentums%3A%20Pilger%20auf%20der%20%E2%80%9Evia%20baltica%E2%80%9C%20in%20Pinnow

Europäische Weite des Christentums: Pilger auf der „via baltica“ in Pinnow 

Sehnsuchtsort%20in%20der%20Metropole%20Essen%3A%20das%20%E2%80%9Eraumschiff.ruhr%E2%80%9C

Sehnsuchtsort in der Metropole Essen: das „raumschiff.ruhr“ 

%E2%80%9Eraumschiff.ruhr%E2%80%9C%20-%20Raum%20f%C3%BCr%20Gemeinschaft%2C%20Sch%C3%B6nheit%2C%20Glauben

„raumschiff.ruhr“ - Raum für Gemeinschaft, Schönheit, Glauben 

  1. Die fast vergessene Kapelle des Dorotheenstädtischen Friedhofs I (Berlin) wurde "ebenso entschieden wie sensibel umgebaut", wie Johann Hinrich Claussen in der Begründung der Jury schreibt. Nun können hier wieder Trauergottesdienste gefeiert werden. Der international bekannte amerikanische Lichtkünstler James Turrell und Nedelykov Moreira Architekten haben eine großartige Installation für die Kapelle geschaffen.
  2. Mitten durch den Lassaner Winkel führt die wiederbelebte "via baltica". Die Dorfkirchen von Pinnow und Bauer sind jetzt Teil des regionalen Jakobsweges. Als Pilgerkirchen verbinden sie das Touristische mit dem Spirituellen und verweisen auf die europäische Weite des Christentums.
  3. Im Herzen der trubeligen Ruhrmetropole Essen steht das "raumschiff.ruhr". Dafür wurde die Marktkirche mit großen Fenstern zum städtischen Umfeld geöffnet und ihre Innenräume umgestaltet. De neue "Sehnsuchtsort" spricht mit seinen Veranstaltungen vor allem jüngere Erwachsene an und lädt zu Treffen, gemeinsamen Erfahrungen und Fragen nach dem Glauben ein.

Der "Preis der Stiftung KiBa" wird am 9. Juni im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Stiftung in Weimar verliehen.