Presseinformationen

Über die Stiftung KiBa

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) wurde 1997 von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründet. Sie hat zum Ziel, möglichst viele Kirchen in Deutschland instand zu halten.

Dazu fördert sie Erhaltungsmaßnahmen in evangelischen Kirchen, wobei ein Schwerpunkt auf Dorfkirchen östlicher Bundesländer liegt. Für die kirchliche Denkmalpflege tritt sie bei Bund und Ländern ein, kooperiert mit anderen Stiftungen und unterhält Medienpartnerschaften (z.B. mit dem Mitteldeutschen Rundfunk oder dem Monatsmagazin chrismon).

In mehr als zwanzig Jahren ihres Bestehens konnte die Stiftung über 1.200 Förderzusagen für Sanierungsmaßnahmen in Höhe von 31 Millionen Euro geben – im Jahr 2018 sind das beispielsweise 97 Projekte mit einem Finanzvolumen von mehr als 1,7 Millionen Euro. Im Förderverein engagieren sich mehr als 3.400 Mitglieder für die Stiftung.

Downloads

Pressemitteilungen