Hilfe für zerstörte Kirchen

Ermöglichen Sie neues Leben in den Gemeinden

Die Verwüstungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind beispiellos. Unzählige Menschen haben nicht nur ihr gesamtes Hab und Gut verloren, sondern auch ihre Kirchen.

Zum Beispiel die Kirche in Gemünd, die metertief unter Wasser stand. „Wir brauchen dringend Hilfe!“ hat uns Pfarrer Erik Schumacher geschrieben. 2014 war das unsere „KiBa-Kirche des Jahres“!

Oder die Martin-Luther-Kirche in Bad Neuenahr – hier ist nicht nur die Kirche beschädigt, auch das Gemeindeamt samt Archiv ist vernichtet. Pfarrer Thomas Rheindorf, der regelmäßig für die Stiftung schreibt, hat uns furchtbare Bilder geschickt.

Ihre Spende kommt zu 100% den betroffenen Gemeinden in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zugute. Ihre Daten werden verschlüsselt über eine gesicherte SSL-Verbindung übertragen.

Die%20Kirche%20Gem%C3%BCnd%20stand%20zweieinhalb%20Meter%20tief%20unter%20Wasser.

Die Kirche Gemünd stand zweieinhalb Meter tief unter Wasser. 

Die%20starke%20Str%C3%B6mung%20hat%20das%20Mobiliar%20der%20Kirche%20Gem%C3%BCnd%20zerst%C3%B6rt.

Die starke Strömung hat das Mobiliar der Kirche Gemünd zerstört. 

Das%20Gemeindeamt%20der%20Martin-Luther-Kirche%20in%20Bad%20Neuenahr%20ist%20vollst%C3%A4ndig%20zerst%C3%B6rt.

Das Gemeindeamt der Martin-Luther-Kirche in Bad Neuenahr ist vollständig zerstört. 

Martin-Luther-Kirche%20Bad%20Neuenahr%3A%20Kirchengest%C3%BChl%2C%20Holzinstrumente%20sowie%20ein%20Fl%C3%BCgel%20und%20die%20Truhenorgel%20sind%20nicht%20mehr%20benutzbar.

Martin-Luther-Kirche Bad Neuenahr: Kirchengestühl, Holzinstrumente sowie ein Flügel und die Truhenorgel sind nicht mehr benutzbar. 

  • Chrismon Hochwasser-Blog

    Als das Hochwasser kam, war Pastor Thomas Rheindorf gerade zur Seelsorge unterwegs. Geschichten aus dem Ahrtal: über Trauer, Tod und Hoffnung.