Mit der KiBa gewinnen

Rätsel im aktuellen Stiftungsrundbrief KiBa Aktuell

Sechs Fragen - ein Lösungwort (wie beim Kreuzworträtsel gilt: ein Umlaut besteht aus zwei Buchstaben - und bei einer Lösung aus zwei Wörtern lassen Sie das Leerzeichen dazwischen weg). Einsendeschluss ist der 24. Juli 2022. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Und das können Sie gewinnen

1. Preis: Hotelaufenthalt zu zweit für zwei Nächte in Dresden
Zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen in einem guten Hotel im Zentrum des sächsischen „Elb-Florenz“

2. - 3. Preis: je ein Weinpaket aus dem Weingut Manz in Rheinhessen
Eine Auswahl köstlicher Weine aus dem Weingut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

4. - 6. Preis: je ein Reiseführer „Offene Kirchen – Die Mark Brandenburg erkunden“
Herausgegeben vom Förderkreis Alte Kirchen Berlin-­Brandenburg

KiBa-Rätsel








Wir sind daran interessiert, eine gute Beziehung zu Ihnen aufzubauen und Ihnen Informationen zu unseren Aktionen zukommen zu lassen. Deshalb verarbeitet die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung Kiba) auf Grundlage des EKD-Datenschutzgesetzes DSG.EKD (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Sie können den Widerspruch auch per E-Mail senden an: kiba@ekd.de. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Lösungswort

1. Die Allererste

Die erste der 1130 in 25 Jahren von der KiBa geförderten Kirchen war die Schlosskirche in Putbus. Sie entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus dem spätklassizistischen Kursalon des Ortes. Putbus liegt in Vorpommern auf der Insel...

2. Die Gewinnerin

Seit 2007 veranstaltet der MDR Spielshows, bei denen Kirchengemeinden Fördergelder der KiBa gewinnen können. Im ersten Wettbewerb siegte Walddorf in Sachsen. Der Titel der ersten Show: Ein Dorf wird...

3. Die Überflutete

Beim „Jahrhunderthochwasser“ der Elbe im Jahr 2002 wurde auch die Kirche Maria am Wasser in Dresden überflutet. Dank Spenden der KiBa gelang die Sanierung des Bauwerks. Wegen ihrer internationalen ökumenischen Beziehungen erhielt die Gemeinde 2006 ein Kreuz aus Coventry geschenkt: ein...

4. Die Kleinste

Eine der kleinsten je von der KiBa geförderten Kirchen steht im kleinen Harzdorf Elend. Der Bau von 1897 misst nur fünf mal elf Meter. Die Kirche gilt als die kleinste Kirche Deutschlands, die aus einem speziellen Baustoff gebaut ist, aus...

5. Die Gekürte

Seit 2011 wird alljährlich vom interessierten Publikum die „KiBa-Kirche des Jahres“ gekürt. Zur Auswahl stehen jeweils die „Kirchen des Monats“ des Vorjahres. Bei der ersten Wahl erreichte die Stadtkirche St. Johannes und St. Martin im fränkischen Schwabach den ersten Platz. Erbaut ist die Kirche wie auch ihr berühmter „Schwabacher Altar“, ein Hochaltar von Michael Wolgemut von 1508, im Stil der...

6. Die Häufigste

Manche der KIBa-Kirchen heißen einfach „Dorfkirche“ oder „Stadtkirche“, viele tragen aber Namen von kirchengeschichtlich wichtigen Personen. So gibt es unter den geförderten Gotteshäusern etliche Pauluskirchen, Nikolaikirchen oder Lutherkirchen. Am häufigsten kommt aber der Name einer Frau vor, die in den Evangelien eine wesentliche Rolle spielt: