Mit der KiBa gewinnen

Rätsel im Stiftungsrundbrief KiBa Aktuell

Sechs Fragen - ein Lösungwort (wie beim Kreuzworträtsel gilt: ein Umlaut besteht aus zwei Buchstaben - und bei einer Lösung aus zwei Wörtern lassen Sie das Leerzeichen dazwischen weg). Einsendeschluss ist der 16. Oktober 2022. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Und das können Sie gewinnen

1. Ein Hotelgutschein für zwei Nächte in einem Hotel nach eigener Wahl
Zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen; freie Auswahl unter 99 guten Hotels in ganz Deutsch land (z. B. in Hamburg)

2. - 3. Preis: je ein Weinpaket aus dem Weingut Manz in Rheinhessen
Eine Auswahl köstlicher Weine aus dem Weingut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

4. – 6. Preis: je ein Buch oder eine CD aus der „edition chrismon“
Die „edition chrismon“ ist das Buch-, CD- und Kalenderprogramm des evangelischen Magazins „chrismon“

KiBa-Rätsel








Wir sind daran interessiert, eine gute Beziehung zu Ihnen aufzubauen und Ihnen Informationen zu unseren Aktionen zukommen zu lassen. Deshalb verarbeitet die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung Kiba) auf Grundlage des EKD-Datenschutzgesetzes DSG.EKD (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Sie können den Widerspruch auch per E-Mail senden an: kiba@ekd.de. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Lösungswort

1. Doppelnutzung

Den diesjährigen Preis der Stiftung KiBa erhält für die gelungene Nutzungserweiterung die Heilandskirche in Leipzig-Plagwitz. Wo seit DDR-Zeiten ein Kunstarchiv der Landeskirche war, entsteht nun ein Stadtteilzentrum mit Namen...

2. Dorfschönheit

Den Wettbewerb um die KiBa-Kirche des Jahres hat die Dorfkirche von Leubnitz gewonnen. Mit ihrem vor 1170 gebauten Turm ist sie eine der ältesten Kirchen der Stadt, zu der Leubnitz gehört, nämlich...

3. Märtyrerkirche

Das Siegermotiv im dies jährigen Fotowettbewerb zeigt die Erasmus-Alberus-Kirche in Dreieich-Sprendlingen, benannt nach dem Reformator des Ortes. Der Vorgängerbau der Kirche von 1718 trug den Namen eines frühchristlichen Diakons, der in Rom auf einem glühenden Eisenrost sein Martyrium erlitt...

4. Lutherreliquie

Dreimal predigte Martin Luther in der Marktkirche in Halle, die Thema der Reportage in diesem Heft ist. Im Zuge der Überführung seiner Leiche nach Wittenberg wurde er hier aufgebahrt. Davon zeugt noch seine in der Kirche ausgestellte...

5. Künstlerduo

Ein neues Kunstwerk im Naumburger Dom sorgte in den vergangenen Wochen für Furore: Der Künstler Michael Triegel ergänzte die fehlenden Mitteltafeln eines Flügelaltars von Lucas Cranach d. Ä. Sie waren in der Reformationszeit zerstört worden. Berühmt sind im Dom besonders die Stifterfiguren, unter ihnen die „schönste Frau des Mittelalters“, nach der auch in Kreuzworträtseln gern gefragt wird. Ihr Name:

6. Meistermaler

Michael Triegel ist ein zeitgenössischer Maler, der zur „Neuen Leipziger Schule“ gerechnet wird. Die Werke dieser an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildeten Künstler vereinen oft gegenständliche und abstrakte Motive mit manchmal auch surrealen Zügen. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Gruppe ist der Maler Neo...