Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich

Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich
Kirche Oranier-Gedächtniskirche Wiesbaden-Biebrich
Ort 65203 Wiesbaden, Adolf-Todt-Str. 9
Homepage www.oraniergemeinde.de
Landkreis Wiesbaden
Bundesland Hessen
Landeskirche Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Förderjahr(e) 2022
Beschreibung

Wilhelm von Oranien, genannt der Schweiger (1533-1584), aus der ottonischen Linie ist der Namensgeber der neugotischen Biebricher Kirche aus Miltenberger rotem Sandstein, die 1905 geweiht wurde. Der Turm ist asymmetrisch angeordnet, die Hallenkirche ist einschiffig, Seitenschiffe sind nur angedeutet. Aus der gleichen Zeit stammt Walcker-Orgel. Von den vier Glocken aus Apolda gingen drei im 2. Weltkrieg verloren.

1862 lebte Richard Wagner für ein Jahr in Biebrich. Hier schrieb er den 1. Akt und das Präludium zum 3. Akt der "Meistersinger von Nürnberg".

Karte auf der Landkarte anzeigen

Weitere Kirchen in der Nähe

Mehr entdecken!