St. Ägidienkirche Bittstädt

St. Ägidienkirche Bittstädt St. Ägidienkirche Bittstädt St. Ägidienkirche Bittstädt
Kirche St. Ägidienkirche Bittstädt
Ort 99334 Amt Wachsenburg, Ohrdrufer Str. 1
Homepage www.amt-­wachsenburg.de
Landkreis Ilmkreis
Bundesland Thüringen
Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Förderjahr(e) 2022
Beschreibung

Die Chorturmkirche St. Ägidien ist im Kern romanisch. Ende des 17. Jhds. wurde sie erweitert, im 18. Jhd. kam der Chor mit verputztem Fachwerkobergeschoss als Anbau hinzu. Sehenswert ist die Kanzel aus dem 17. Jhd. mit den Bildnissen der vier Evangelisten. Ebenfalls abgebildet sind der Heilige Ägidius als Namensgeber der Kirche sowie der Stifter der Kanzel. Nicolaus Stumm war praktizierender Arzt und gebürtiger Bittstädter. Der Taufstein stammt ebenfalls aus dieser Zeit.

Seit Jahrzehnten wird in der Region Kies abgebaut. Die ehemalige Kiesgrube Heidenholz ist heute Teil des Geoparks Inselsberg - Drei Gleichen.

Karte auf der Landkarte anzeigen

Weitere Kirchen in der Nähe

Mehr entdecken!