Sanierung der Dorfkirche Fretzdorf (Brandenburg) läuft auf vollen Touren
Sanierung der Dorfkirche Fretzdorf (Brandenburg) läuft auf vollen Touren

„Beeindruckend, was die Handwerker leisten“

Sanierung in Fretzdorf hat richtig Fahrt aufgenommen

Das Gerüst steht und die Traufbereiche wurden aufgemacht. Viele Mauergefache sind entfernt worden und der Zimmerer hat mit der Schwellensanierung begonnen. Die Dorfkirche Fretzdorf in Brandenburg ist derzeit eine einzige Baustelle, der Gemeindekirchenrat ist höchst optimistisch und gebührend beeindruckt.

Dass die Sanierung einer Kirche wie ein kompliziertes Puzzle ist, bei dem zuweilen noch nicht einmal die Zahl der Teile offenkundig ist, wissen wir bei der Stiftung KiBa ja längst. Und doch ist es immer wieder faszinierend, wenn uns Bilder erreichen, die einen direkten Einblick in eine solche Puzzle-Arbeit geben: Wer nicht mit dem jeweiligen Bauprojekt vertraut ist, erkennt vielleicht nur Chaos, wohingegen der Profi, der für die Maßnahme verantwortlich ist, sofort den reibungslosen Ablauf sieht – wie zum Beispiel in Fretzdorf im Kreis Ostprignitz-Ruppin (Brandenburg).

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Impresseionen%20von%20der%20Fretzdorfer%20Kirchenbaustelle

Impresseionen von der Fretzdorfer Kirchenbaustelle 

Edith Weckmann-Priebe ist Vorsitzende des Fretzdorfer Gemeindekirchenrates und begeistert vom Fortschritt der Arbeiten: „Unsere Kirche ist inzwischen eine richtige Baustelle. Es ist schon beeindruckend, was Handwerker da so leisten.“ Ende 2021 soll dieser Bauabschnitt fertig sein – angesichts der Schnappschüsse eine ordentliche Herausforderung. Aber mit Herausforderungen kennt man sich ja aus in der Gemeinde, denn der 1704 errichtet Fachwerkbau sollte zuletzt 2004 instandgesetzt werden, allerdings sind die Arbeiten damals alles andere als fachgerecht ausgeführt worden.

Derzeit laufen die Maßnahmen an den Gefachen der Kirche auf Hochtouren. Hier ist Präzisionsarbeit gefragt, damit die Konstruktion den Witterungseinflüssen ebenso standhalten kann wie einem Befall durch Pilze oder Schädigung durch Ungeziefer.

Die endgültige Erneuerung der Dorfkirche Fretzdorf – so schreibt es der Förderverein Fretzdorfer Kirche e.V. auf seiner Homepage – soll bis 2023 abgeschlossen sein. Wir wünschen für alle diese Arbeiten viel Erfolg und Gottes Segen!