St. Johannis und St. Marien Nienburg

St. Johannis und St. Marien Nienburg St. Johannis und St. Marien Nienburg St. Johannis und St. Marien Nienburg St. Johannis und St. Marien Nienburg St. Johannis und St. Marien Nienburg St. Johannis und St. Marien Nienburg
Kirche St. Johannis und St. Marien Nienburg
Ort 06429 Nienburg / Saale, Goetheplatz
Landkreis Salzlandkreis
Bundesland Sachsen-Anhalt
Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Förderjahr(e) 2022
Beschreibung

Die Klosterkirche Nienburg ist eine der ältesten gotischen Hallenkirchen Mitteldeutschlands. Sie wurde im 13. Jhd. in romanischem Stil errichtet. Ein viertes Joch ergänzt nach 1500 das Langhaus, die Westfassade ist durch einen Turmstumpf aus der Zeit geprägt. Zur Ausstattung zählen u.a. ein gotischer Taufstein, ein Osterleuchter, eine Bronzeglocke aus dem 13. Jhd. und mehrere Gemälde, darunter Fürst Georg von Anhalt inmitten einer Golgathaszene und ein Gemäldeepitaph von Lucas Cranach d.J. für die Fürstin Agnes von Barby.

Aus dem Einsturz der Saale-Brücke 1825 - der ersten Schrägseilbrücke der Welt - hat man viel über Schwingungen und Resonanzen lernen können.

Karte auf der Landkarte anzeigen

Weitere Kirchen in der Nähe

Mehr entdecken!